Projektseite Blaues Band

Die Ziele

Umbau und Rückbau

  • Bis zum Jahr 2050 ist die nicht mehr benötigte Infrastruktur im Gesamtnetz der Bundeswasserstraßen in Verbindung mit Renaturierungsmaßnahmen rück- oder umgebaut.
  • Die Nebenwasserstraßen sind bis zum Jahr 2050 auf der Grundlage von Entwicklungskonzepten anderen gesellschaftlichen Aufgaben zugeführt.

Durchgängigkeit

  • Bundeswasserstraßen sind für wandernde aquatische Organismen durchgängig. Die Vernetzung der Lebensräume Fluss-Ufer-Aue ist hergestellt.

Unterhaltung

  • Der ganzheitliche Ansatz (verkehrliche, wasserwirtschaftliche, wassertouristische und naturschutzfachliche Aspekte) ist Bestandteil jeder Unterhaltungsmaßnahme

Biotopverbund

  • Bis zum Jahr 2050 sind die Nebenwasserstraßen und ökologischen Trittsteine im Kernnetz der Bundeswasserstraßen leistungsfähiger Bestandteil des länderübergreifenden Biotopverbundes.

Auenentwicklung

  • Bis zum Jahr 2050 hat sich der Auenzustand an 20 % der bewerteten Abschnitte an Bundeswasserstraßen um mindestens eine Zustandsklasse nach Auenzustandsbericht 2009 verbessert.
  • Bis zum Jahr 2035 sind 15 % der Auen an Bundeswasserstraßen ihrer naturtypischen Funktion zugeführt.

Naturerleben, Freizeit und Erholung

  • Bis zum Jahr 2035 sind renaturierte Bundeswasserstraßen, abgestuft nach Nutzungsintensität, zentrale Elemente für das aktive Naturerleben der Menschen.